Ablauf eines Empathie-Spaziergangs

 

5 Minuten bewerten Sie schweigend Ihre Umgebung und Ihr Thema – dabei bewegen Sie sich in kleinem Umkreis.

 

8 Minuten lang dürfen Sie dann Ihren Bewertungen zu Ihrem Thema freien Raum lassen und alles aussprechen, was Ihnen an Urteilen und Vorwürfen dazu in den Sinn kommt.

 

5 Minuten beobachten Sie schweigend Ihre Umgebung und Ihr Thema – dabei bewegen Sie sich im kleinen Umkreis.

 

8 Minuten sprechen Sie im Gehen zu einem neuen Ort die Beobachtungen zu Ihrem Thema aus. Ich unterstütze Sie in der Abgrenzung zu ihrem „Kopfkino“.

 

5 Minuten fühlen Sie schweigend Ihre Umgebung und Ihr Thema – dabei bewegen Sie sich wieder im kleinen Umkreis.

 

8 Minuten sprechen Sie im Gehen zu einem weiteren Ort Ihre Gefühle aus. Ich unterstütze Sie mit wohlwollenden Vermutungen und achte auf die Unterscheidung zu Pseudo-Gefühlen.

 

5 Minuten erforschen Sie schweigend, was Sie brauchen, bezogen auf das Jetzt und Ihr Thema. Dabei bewegen Sie sich wieder im kleinen Umkreis.

 

8 Minuten sprechen Sie über Ihre Bedürfnisse zum Thema und ich unterstütze Ihre Klarheit mit wohlwollenden Bedürfnisvermutungen.

 

5 Minuten beschäftigen Sie sich schweigend mit möglichen Strategien und Bitten an sich selbst und andere, die zur Erfüllung der eben erkannten Bedürfnisse führen können.

 

In den letzten 8 Minuten äußern Sie Ihre Bitten und mögliche Strategien, unterstützt von meiner Zusammenfassung und Erweiterung.